EN 71 & Spielzeugsicherheit bei Importen aus China

En 71 Spielzeug Sicherheitsdirektive

Als Kind hatte ich Angst vor Puppen (auch als Pediophobie bekannt). Auch wenn mich diese Plastikteile heutzutage nicht mehr allzu sehr in Angstzustände versetzen, so ist der Anteil an giftigen und anderen gefährlichen (und sogar tödlichen) Stoffen doch angsteinflößend. Glücklicherweise gibt es überall auf der Welt strenge Regulationen. In dieser Woche möchten wir Ihnen die Spielzeugsicherheitsdirektive der Europäischen Union – EN 71 – vorstellen.

Was ist EN 71?

EN71 ist eine Reihe an europäischen Produktsicherheitsstandards, welche für alle in der Europäischen Union verkauften Spielzeuge gelten.  EN 71, welches auch Teil der CE Direktive ist, kam in Kraft, um sicherzustellen, dass alle in der EU verkauften Spielzeuge gewisse Mindestsicherheitsstandards in folgenden Aspekten einhalten:

  • Mechanisch
  • Lärm
  • Feuerfestigkeit
  • Chemische Zusammensetzung
  • Elektrosicherheit
  • Hygiene
  • Strahlung

Produktsicherheit ist immer eine große Sache, doch umso mehr, wenn es Produkte betrifft, die hauptsächlich von Kindern verwendet werden. Um die Dinge ein wenig mehr kompliziert zu machen, besteht die EN 71 Direktive nicht etwa aus einem Teil, sondern gleich aus 13:

  • EN 71-1: Mechanische und physikalische Eigenschaften
  • EN 71-2: Feuerfestigkeit
  • EN 71-3: Eigenschaften zur Abwanderung bestimmter Elemente
  • EN 71-4: Experimentelle Sets für chemische und chemiebezogene Aktivitäten
  • EN 71-5: Andere chemische Spielzeuge (Sets) als experimentelle Sets
  • EN 71-6: Graphische Symbole für Alterswarnungszeichen
  • EN 71-7: Fingerfarben
  • EN 71-8: Schaukeln, Rutschen und ähnliche Aktionsspielzeuge für den Familieneinsatz innen und im Freien
  • EN 71-9: Organische chemische Zusammensetzung – Kriterien
  • EN 71-10: Organische chemische Zusammensetzung  – Samplevorbereitung und Extraktion
  • EN 71-11: Organische chemische Zusammensetzung – Analysemethode
  • EN 71-12: N-Nitrosamines und N-nitrosierbare Substanzen
  • EN 71-13: Gustavit Spiele, olfaktorische Brettspiele und Kosmetikkits

Die Anzahl der EN 71 Abschnitte, die ein bestimmtes Produkt einhalten muss, hängt von der Natur des Produkes ab.  Klicken Sie hier, um eine detaillierte Beschreiben für jeden Abschnitt zu erhalten.

Ist die Einhaltung von EN 71 beim Import von Spielzeugen in die EU Pflicht?

Ja. Es macht keinen Unterschied, ob das Spielzeug aus China importiert worden oder in der EU produziert worden ist. Es ist immer eine rechtliche Pflicht. Manchmal ist es jedoch schwierig, festzustellen, ob ein Produkt als Spielzeug gilt.  Die häufigste Definition ist, dass alle Produkte dann als Spielzeuge klassifiziert werden, wenn diese zur Verwendung von unter 14-Jährigen gedacht sind. Diese Produkte müssen folglich mit der EN 71 übereinstimmen.

Die Verantwortungen des Importeurs sind unten aufgelistet. Dies sind jedoch Regulationen, die sich schon morgen ändern könnten. Kontaktieren Sie immer ihre lokalen Behörden, bevor Sie Spielzeuge von einem chinesischen Lieferanten kaufen.

  • Stellen Sie sicher, dass der Lieferant Produkte in Übereinstimmung mit der EN 71 Direktive herstellt.  Lesen Sie hier, was dies bedeutet.
  • Stellen Sie sicher, dass Ihr Unternehmensname und dessen Adresse auf der Produktverpackung oder dem Produkt selbst steht.
  • Stellen Sie sicher, dass die Einhaltung der EN 71 Direktive nicht durch die Lagerung oder den Transport gefährdet wird.
  • Stellen Sie sicher, dass Samples einer jeden Lieferung im Labor getestet werden.
  • Führen Sie eine Liste an produktbezogenen Beschwerden
  • Informieren Sie lokale Behörden für jegliche Nichteinhaltungen
  • Behalten Sie eine Kopie jedes Dokuments (wie Zertifikate zur Einhaltung) für mindestens 10 Jahre.
  • Stellen Sie sicher, dass das Produkt die CE Markierung enthält (kann auch auf die Verpackung gedruckt werden, sofern das Produkt nicht zum Drucken geeignet ist)
  • Stellen Sie sicher, dass das Produkt mit einer Bedienungsanweisung geliefert wird

Die meisten chinesischen Spielzeughersteller halten die EN 71 nicht ein!

Längst nicht alle chinesischen Hersteller halten die EN 71 Direktive ein. Vor diesem Artikel habe ich mich auf eine kleine Forschungsexpedition begeben, um herauszufinden, wie viele Lieferanten ihre Produkte als EN 71 einhaltend vermarkte – auf B2B Webseiten wie Alibaba.com. Das Ergebnis ist sehr erschreckend. Weniger als 12% der Lieferanten vermarkten ihre Produkte als EN 71 kompatibel. Da wir die Lieferanten nicht verifiziert haben, könnte die Zahl aufgrund von Betrügern und abgelaufenen Zertifikaten noch weiter sinken. Die tatäschliche Zahl der EN 71 einhaltenden Lieferanten beträgt vermutlich nur 3-5%.

Bedeutet dies, dass der europäische Markt mit nicht-kompatiblen und demzufolge gefährlichen Spielzeugen überflutet ist? Die Antwort ist ja und nein. Es gibt solche Spielzeuge auf dem europäischen Markt und es gab auch eine ganze Reihe an gezwungenen Rückrufen in den letzten Jahren – besonders nach der Einführung der neuesten EN 71 Direktiven im Jahr 2011.

Es gibt jedoch einen Grund, warum es nur so wenige chinesische Hersteller mit kompatiblen Produkten gibt. Die meisten der Hersteller liefern erst GAR NICHT in die Europäische Union – hauptsächlich, weil das Herstellen kompatibler Produkte ein gewisses Maß an Perfektion bedarf. Zulieferern muss genau auf die Finger geschaut werden und Kompenten sowie Materialien müssen ausgiebig getestet werden. These Qualitätsverwaltungssysteme sind teuer in der Einführung. Ganz davon abgesehen ist die EN 71 Direktive ein EU-Standard und daher keine Voraussetzung in China.

Der einzige Grund für Lieferanten zur Einhaltung der EN 71 Direktive ist der Export in die EU. Allgemein gesprochen können nur die besten 5% der chinesischen Spielzeughersteller diese Sicherheitsdirektive einhalten. Dennoch sind auch alle anderen Lieferanten in China mehr als bereit, ihre Produkte an europäische Kunden zu verkaufen.

Behalten Sie im Hinterkopf, dass der Importeur (egal ob Unternehmen oder Einzelperson) rechtlich für die Enhaltung der EN 71 Direktive verantwortlich ist. Diese Verantwortung kann niemals auf den chinesischen Lieferanten übertragen werden. Das Importieren von Spielzeugen oder anderen Produkten für Kinder, welche nicht mit diesem Sicherheitsstandard übereinstimmen, ist illegal und kann zu einem erzwungenen Rückruf oder gar zu ernsthaften Strafen führen.

Es ist daher umso wichtiger, dass Sie sich nur auf Lieferanten einlassen, die bisherige Einhaltungen beweisen können. Klingt kompliziert? Wir können helfen. Wenn du das Starterpaket hier auf AsiaImportal.de kaufst, können wir dir bestätigen, welche Direktiven für dein Produkt gelten – und Lieferanten finden, welche die Einhaltung der EN 71 Direktive garantieren können. Klicke hier, um ein Demovideo zu sehen.

Wie können wir die Einhaltung von EN 71 sicherstellen?

Dies ist ein zweiteiliger Vorgang. Zunächst sollten Sie niemals darüber nachdenken, Spielzeuge von Lieferanten zu kaufen, die keine bisherige Einhaltung der En 71 vorweisen können. Kein Versprechen in der Welt (besonders keines von chinesischen Händlern) ist so wertvoll wie ein tatsächlicher Beweis und die letztendliche Einhaltung. Dies bedeutet, dass ein Lieferant also eine große Anzahl an Produkten herstellen können sollte, die der EN 71 Direktive entsprechen und auch Testberichte von bisherigen Lieferungen vorzeigen können sollte.

Ein oder zwei dieser Dokumente reichen nicht aus. Es ist ein zu großes Risiko, mit Lieferanten zusammen zu arbeiten, die nur ein oder zwei kompatible Lieferungen hergestellt haben. Die Einhaltung muss Teil des Qualitätsverwaltungsprozesses des Lieferanten sein und alle Angestellten müssen die EN 71 Direktive im Schlaf vortragen können.

Der zweite Schritt besteht darin, dass Sie sicherstellen, dass die Produkte kompatibel sind. Beweise für bisherige Einhaltungen der EN 71 Direktive reichen nicht aus. Dies klingt zunächst vielleicht merkwürdig, aber das Herstellen von Produkten ist keine Wissenschaft. Tatsächlich ist es ein fragiler Prozess und selbst Toyota macht mal Fehler. Aus diesem Grund kommen Labortests in Spiel, welche für jede Lieferung von Spielzeugen aus China Pflicht ist. Dies bedeutet nicht, dass jede einzelne Einheit getestet werden soll, sondern natürlich nur einige.

Es gibt einige Unternehmen, die solche EN 71 Einhaltungstests anbieten. Unter diesen sind SGS, Bureau Veritas und der TÜV. Alle diese Unternehmen sind in China niedergelassen und können Ihre Produkte testen, bevor Sie diese zu Ihrem Heimathafen versenden lassen.

Was kann passieren, wenn meine Produkte die Direktive nicht einhalten?

Behörden in der EU verhandeln nicht mit Importeuren von nicht kompatiblen Spielzeugen aus China. Die Einhaltung der EN 71 Direktive ist immer Pflicht. Das Verkaufen solcher Produkte wird immer in gezwungenen Rückrufen vom Markt enden – oder mit einem Gerichtsverfahren, falls sich jemand an Ihren Produkten verletzt hat. Auch ist die EU nicht für die Kompensation für beschlagnahmte Produkte verantwortlich zu machen, welche Standards nicht einhalten – selbst wenn der chinesische Händler das Problem verursacht hat.

Behalten Sie die EN 71 Direktive im Auge, da diese ständig aktualisiert wird. Neue Chemikalien werden immer wieder verboten ider nur begrenzt erlaubt. Dieser Artikel könnte schon bald Schnee von gestern sein. So oder so können Sie sichgergehen, dass die Anforderungen nicht einfacher werden – und das aus gutem Grund.

Starting Package

Starter Package

Our Starter Package includes everything your small business needs to started out right when importing from China:
  • Import Manual
  • Supplier List (PDF)
  • Online Consulting
  • Partner Network